Olomouc at the top



Three years, three excellent awards by the world’s prestigious guidebook. Lonely Planet made a list of the most beautiful, yet lesser known tourist destinations. It wasn’t the hot springs of Iceland, Gibraltar Rocks, Odysseus' Ithaca or Luxemburg that ranked in first place but the historical center of Olomouc!

The mini guidebook, Secret Europe, presents tourists with fifty cities from different parts of Europe. The largest, world-renowned guidebook publisher attracts tourists to Olomouc by saying that “in terms of tourism Olomouc can be equated to an authentic restaurant which is your own, small, personal secret. The Main Square is amongst the most enchanting in the country. It is surrounded by historical buildings. It is adorned by the Holy Trinity Column listed as the UNESCO World Cultural and Natural Heritage. Magnificent churches, many of which host an exciting history, are scattered in the streets of the historical center. Explore the foundations of the ancient Olomouc castle in the Archdiocese Museum which is a must-see and then set out to one of the many pubs or mini-breweries”. In 2012, the publisher also awarded Olomouc by ranking it in the top ten most beautiful hidden treasures in Europe. One year later it was once again on the list of the recommended destinations in Moravia. “It’s beautiful as well as surprising for us. Lonely Planet is to tourist guidebooks what Michelin is to gastronomy. I perceive it as a win in the tourist Olympics,” responded Olomouc mayor, Martin Major, when he first heard of the award. “I am very pleased that the professional editor-in-chief of this publication truly appreciates the beauty of our city, its picturesque atmosphere and its uniqueness.

Apart from other things, Olomouc captivated them by the fact that it offers the same architectural treasures as Prague but without the crowds of tourists. It is definitely Olomouc’s advantage in comparison with our capital. However, despite repeated acclaim from the renowned guidebook, it may only be temporary”, mentioned the mayor, Major, with a smile. The deputy mayor, Jan Holpuch added, “I believe that this is an opportunity to introduce our beautiful city to many other tourists.” “I think that being awarded as a hidden treasure or undiscovered city will give Olomouc an even stronger stamp of attractiveness and will evoke more interest in potential visitors.”

Olomouc has been trying to advertise its beauty in a high-quality and systematic way. In the past years, this attempt has proved effective. Statistically as well as simply looking into the streets of the city center confirms that the number of tourists to Olomouc has truly increased. Olomouc is on the list of destinations offered by travel agencies as for example, one-day trips from Prague or as a part of the Vienna – Krakow route. “Greater advertising in cooperation with the agency CzechTourism certainly helped.

This agency gives Olomouc more space than before”, says Karin Vykydalová, head of the tourism department. “Acclaim from Lonely Planet obviously helps. Ideally, a visitor comes here based on the recommendation, is satisfied here and then recommends Olomouc to his friends back home”, adds Dušan Gavenda of the same department. Lonely Planet Secret Europe can be downloaded for free at: www.lonelyplanet.com/secret-europe.

 

Information Center

Informační centrum

i Horní náměstí (Oberer Marktplatz)
Bogengang des Rathauses
779 11 Olomouc

Öffnungszeiten: täglich 9:00–19:00 Uhr
tel.: (+420) 585 513 385, 392
E-mail:

 

Karte

Mapa města
 

Olomouc region Card

Olomouc Region Card

Olomouc Region Card ist eine touristische Ermäßigungskarte, dass Sie nach Olomouc erhebliche Einsparungen besuchen können. Sein Kauf sicherstellen, dass Sie vollständig abgezinst oder freien Eintritt.

 
So 25. 05.

24°C
Überwiegend bewölkt
Ne 26. 05.

19°C
Leichter Regen

Zahlen und Fakten

sdílet

Pécs, Ungarn

Pécs wird als das ungarische Tor zum Mittelmeer betrachtet. Es befindet sich im südwestlichen Teil des Landes und dient als Zentrum der Region Baranya mit etwa 400.000 Einwohnern.

Mit 180.000 Einwohnern ist Pécs die fünftgrößte Stadt von Ungarn. Die Stadt ist auch das Tor zu Kroatien, dem Balkan und Norditalien. Das nahegelegene Adriatische Meer, mediterranes Klima, malerische Gassen der Altstadt und ein lebendiger Verkehr an Sommerabenden erinnern an die mediterrane Atmosphäre. Im Jahr 2000 wurde der hiesige Friedhof aus dem frühen Christentum zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.

Pécs ist eine Stadt der Weinberge und Wein. Hier wurde eines der ersten Unternehmen in der Herstellung von Schaumwein gegründet und die Weinherstellung hat eine lange Tradition sowohl in der Stadt als auch und in der Region. Sammlungen von Werken von Vasarely, Csontváry und Zsolnay sind in ganz Europa bekannt.Viele Besucher sind gerade durch das künstlerische Leben von Pécs (Ausstellungen und Festivals) gezogen, aber der Ruf der Stadt stützt sich auch auf Forschungsinstitute und internationale wissenschaftliche Konferenzen. Die örtliche Universität wurde im Jahre 1367 gegründet und ist daher die zweitälteste Universität in Mitteleuropa nach der Karls-Universität in Prag. In der Gegenwart besuchen etwa 25.000 Studenten neun Fakultäten. Die Ansiedlung von Deutschen, Kroaten, Serben und anderen Nationalitäten verursachte eine starke Durchmischung der Bevölkerung in den letzten zweitausend Jahren. Das friedliche Zusammenleben von Minderheiten hat stark zur Entwicklung von reichen kulturellen Traditionen der Stadt beigetragen. Dies illustriert beispielsweise das einzige kroatische Theater in Ungarn, das zusammen mit dem Nationaltheater von Pécs, dem Dritten-Theater und Puppentheater Bóbita in der Stadt tätig ist. Im Jahr 1998 erhielt die Stadt den UNESCO-Friedenspreis in Anerkennung ihrer Minderheitenpolitik und Aktivitäten der Bürgervereinigungen.

Zusammenarbeit mit Pécs

Der Partnerschaftsvertrag zwischen Pécs und Olomouc wurde im Jahr 2002 unterzeichnet. Seitdem haben mehrere Kulturaustausche stattgefunden – ein Gastauftritt des Puppentheaters in Olomouc, gegenseitige Ausstellungen der bildenden Künstler in beiden Städten und Tage der nationalen Küche. Archäologische Zentren beider Städte teilen ihre Erfahrungen, die Städte präsentieren sich gegenseitig auf Messen und kooperieren an EU-Projekten im sozialen Bereich. Derzeit gipfelt das dreijährige gemeinsame Projekt CASE - "Städte gegen die soziale Ausgrenzung" gezielt auf die Bekämpfung der Armut und der sozialen Ausgrenzung und die Sanierung von Stadtvierteln, wo es eine größere Konzentration von ethnischen Minderheiten gibt. Im Jahr 2008 wurde an Professor František Mezihorák die Ehrendoktorwürde der Universität Pécs verliehen. Das Kunstmuseum Olomouc hat die Arbeit von Victor Vasarely, dem berühmten gebürtigen Pécser, vorgestellt. Während der European Heritage Days in 2009 präsentierte sich Pécs auf einem Handwerkermarkt, wo Meister der Zsolnay-Porzellanfabrik eine handgefertigte Porzellanmalerei vorführten.